FANDOM


Die verschiedenen Taktiken wirken wie eine Art Stein-Schere-Papier-System (SSP), d.h. für jede gibt es mindestens eine Gegentaktik, gegen die man leichte Nachteile hat, dafür hat jede Taktik gegen mindestens eine andere leichte Vorteile.

Es gilt: Stein schlägt Schere - Schere schlägt Papier - Papier schlägt Stein

"Schlägt" bedeutet hierbei, dass bei ansonsten gleichen Stärken die "richtige" Gegentaktik auf eine Siegquote von ungefähr 70:30 bis 80:20 kommt, wenn man Unentschieden außen vor lässt (Unentschieden kommen zwischen 10 und 20% vor). Bei einer Liga-Saison mit 30 Spieltagen kann sich das also in Form von zusätzlichen Punkten durchaus bemerkbar machen - im Alltag oder wenn man nur ein Spiel betrachtet eher weniger. Die Gegentaktik zu spielen, kann einen Vorteil bedeuten. Nicht mehr und nicht weniger. Es kommt aber in KiO nicht bloß drauf an, die gegnerische Taktik zu erraten, sondern auch auf Details der Aufstellung!

Anders in der taktischen Liga (derzeit: WorldLeague und kontinentale Ligen) oder taktischen Turnieren (während bestimmter Happy Hours): Dort ist die Simulation auf Quoten zwischen 90:10 und 95:5 konfiguriert - dort ist also die richtige Taktik fast immer spielentscheidend, und es kommt darauf an, zu ahnen, welche Taktik der Gegner spielen wird!

ACHTUNG: Das Stein-Schere-Papier-Prinzip ist auf den Platin-Bereich (Stärke 90 und höher) optimiert. Je niedriger der Stärkebereich, umso weniger kommt es auf die richtige Taktik an. Vor allem in Junior- und Amateur Leagues kann man wegen der zahlreichen dort spielenden gedrosselten Spezialisten nicht davon ausgehen, dass die Gegentaktik sicher funktioniert! Daher sollten vor allem Anfänger sich auf die (für Profis gesperrten) KO-Turniere konzentrieren.

Schere = 4-4-2 , 4-3-3 und 4-2-4 (offensiv)

Die zurzeit empfohlene optimale Schere-Aufstellung ist 442 mit vier Flankengöttern (IV+OM) und zwei offensiven Kopfballungeheuern sowie einem Manndecker und einem KU hinten.

Papier = 3-5-2 und 3-4-3 (kontrollierte Defensive, wobei 3-4-3 etwas riskanter ist)

Die zurzeit empfohlene optimale Papier-Aufstellung ist 352 mit drei Hämmern, 1-2 offensiven Kopfballern und 3 Flankengöttern, 1 Manndecker und 1 KU hinten. Die Variante mit 2 OM Spielmachern und Ass oder AB Stürmer (genug Bonus vorausgesetzt) ist nicht nennenswert schlechter.

Stein = 5-4-1 und 4-2-3-1 (wobei 4-2-3-1 schlechter kontert als 5-4-1)

Die zurzeit empfohlene optimale Stein-Aufstellung ist 541 mit 3-4 Flankengöttern (AV, OM), Ass oder Kopfballungeheuer vorn, 1 Hammer und 2 KU hinten. Man kann auch mit mehr Hämmern und weniger Kopfballern spielen. Die Variante mit OM Ass und Stürmer KU ist auch stark. Manndecker benötigt man in 541 nicht!

Der Archivar zeigt eure persönliche SSP-Statistik an. Wenn die deutlich von der Quote von 70:30 abweicht, überprüft die Besetzung eurer Aufstellung mit Spezialisten. (Statistiken sind nur aussagekräftig, wenn möglichst viele Spiele zugrunde liegen und nicht zu viele Spiele gegen Bots sie verfälschen)